direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lebenslauf

Lupe

Geburtsdatum: 22. September 1972

Geburtsort: Bielefeld

Vollständiges Curriculum Vitae (dt.) (PDF, 219,8 KB)

Complete Curriculum Vitae (engl.) (PDF, 220,9 KB)

Akademische Abschlüsse
Jahr
Abschlussart
2006
Habilitation in Mathematik, Justus-Liebig-Universität Gießen
2000
Promotion in Mathematik, Universität Paderborn
1996
Diplome in Mathematik und Informatik, Universität Paderborn
Wissenschaftliche Laufbahn
Jahr
Beschäftigung
09/2014 - 12/2014
Gastprofessur, ETH Zürich
Seit 10/2011
Einstein-Professorin und W3-Professur für Angewandte Funktionalanalysis, Institut für Mathematik, TU Berlin
10/2008 - 09/2011          
W3-Professur für Angewandte Analysis, Institut für Mathematik, Universität Osnabrück
04/2008 - 09/2008
Heisenberg-Stipendiatin, Yale University, USA
10/2007 - 03/2008
Heisenberg-Stipendiatin, Stanford University, USA
04/2007 - 09/2007
Heisenberg-Stipendiatin, Princeton University, USA
03/2005 - 03/2007
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Justus–Liebig–Universität Gießen
04/2005 - 09/2005
Visiting Scholar, Georgia Institute of Technology, USA
10/2004 - 03/2005
Visiting Scholar, Washington University in St. Louis, USA
04/2004 - 09/2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Justus–Liebig–Universität Gießen
01/2002 - 03/2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Paderborn
08/2001 - 12/2001
Visiting Assistant Professor, Georgia Institute of Technology, USA
04/1996 - 07/2001
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Paderborn
Auszeichnungen/Preise/Stipendien
Jahr
Bezeichnung
2016
Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)
2016
Hans Schneider ILAS Lecturer auf der Konferenz IWOTA 2016 in St. Louis
2014
Gastprofessur (Nachdiplomlecturer), ETH Zürich
2013
Noether-Lecturer auf dem ÖMG-DMV-Kongress 2013 in Innsbruck
2013
Miller's Scholar, University of Missouri, Columbia
2011
Einstein-Professur
2007
von Kaven-Ehrenpreis der DFG
2006
Heisenberg–Stipendium der DFG
2006
Preis der Justus-Liebig-Universität Gießen
2004
Forschungsstipendium der DFG
2003
Forschungspreis der Universität Paderborn
1998
Weierstraß-Preis des Fachbereichs Mathematik/Informatik der Universität Paderborn für hervorragende Lehre

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe