direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vorlesungen in Bielefeld

  • Numerik I
  • Numerische Lineare Algebra
  • Numerische Lösung linearer Gleichungssysteme
  • Numerik II (Numerik gew. Differentialgl.)
  • Numerik III (Numerik partieller Differentialgl.)
  • Numerik geometrischer Objekte (Studiengang Mediengestaltung) 

Vorlesungen in Hamburg

  • Mathematics II (Calculus for engineers) 

Vorlesungen in Berlin

  • Numerische Lineare Algebra I
  • Numerische Lineare Algebra II Wissenschaftliches Rechnen
  • Lineare Algebra für Ingenieure
  • Einführung in die Numerische Mathematik Numerische Mathematik 

Allgemeine Information

Neben der Forschung hat bei mir die Lehre einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb habe ich nicht gezögert, als mir die Fakultät II der TU Berlin das Amt des Studiendekans anbot. In meiner (nochandauernden) Zeit als Studiendekan ist am Institut für Mathematik der TU Berlin die Umstellung von Diplom- auf Bachelor- und Masterstudiengängen vollzogen worden. Hierbei war ich federführend bei der Erstellung der Studien- und Prüfungsordnungen, deren Umsetzung und der anschließenden Akkreditierung (November 2010) beteiligt. Neben der Organisation der Lehre darf natürlich auch die Qualita ̈t der Lehre nicht vergessen werden. Hier engagiere ich mich insbesondere für den Einsatz elektronischer Hilfs- uns Zusatzangebote (E-learning). Bereits in Bielefeld wurde mit dem Numlab (gemeinsam mit Prof. W-J. Beyn) ein Computerplattform entwickelt, mit der mathematische Sachverhalte graphisch präsentiert werden können. In Berlin habe ich mit der Gruppe von Prof. R. Seiler die Lernumgebung MUMIE fu ̈r den Regelbetrieb einsatzfähig gemacht. Im Moment arbeiten wöchentlich 1500 Studierende mit dieser E-Learning Plattform. Es werden selbstständig mathematische Sachverhalte trainiert als auch Hausaufgaben bearbeitet. Das Projekt UNITUS, gef ̈ordert duch die TU Berlin flankiert diesen Einsatz.

Zusammmen mit Prof. M. Hanke (KTH Stockholm), Prof. C. Vuik (TU Delft), Prof. U. Rüde (U Erlangen-Nürnberg) habe ich das ERASMUS MUNDUS MASTERPROGRAMM COSSE (Computer Simulation for Science and Engineering) entwickelt. Dieses Studienprogramm wird von der EU finanziert und mit ca. 22 Stipendien pro Jahr versehen. Stipendiaten studieren jeweils ein Jahr an zwei der beteiligten Universitäten und erhalten einen Doppel-Abschluß. Das Gesamtvolumen für Stipendien beträgt etwa 2 Millionen Euro. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe