TU Berlin

3D Labor3D-Visualisierung

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

3D-Visualisierung

das PORTAL
Lupe

Wir können die stereoskopische Darstellung wissenschaftlicher Inhalte in verschiedenen Größenordnungen anbieten. Im kleinen Rahmen, dafür aber auch immersiv, geht es in unserem PORTAL (max. acht Personen gleichzeitig). Größere Gruppen können in diversen Hörsälen von 240 bis zu 1200 Besuchern in den stereoskopischen Genuß kommen.

PORTAL

3D ganz groß
Lupe
Drei Wände für 3D
Lupe

Das PORTAL (Parallel Optical Research Testbed And Laboratory) am 3D-Labor ist ein immersives Projektionssystem. Es besteht aus drei Bildwänden mit Rückprojektion, zirkularen Polaristionsfiltern (alternativ auch linear) und einem optischen Trackingsystem zur Erfassung von Kopf- und Handposition.

Die Benutzer des Systems stehen innerhalb der drei Wände, die das Gesichtsfeld ausfüllen. Einer trägt eine Stereo Brille mit optischen Markern zur Erfassung der Kopfposition. Auf jede Bildwand wird nun abhängig davon ein korrekt stereoskopisches Bild mit je zwei Projektoren projiziert. Dazu sind diese an jeweils einer GPU in insgesamt drei Grafik-Workstations angeschlossen. Zusammen mit einem vierten Rechner, der die Graphik synchronisiert sind sie via Infiniband Netz mit einem Server verbunden. Die Interaktion im virtuellen Raum erfolgt mittels eines Eingabegerätes, welches vom Aufbau her im Prinzip einem Joystick entspricht, das aber über sechs Freiheitsgrade erfasst wird.

Etwa vier Personen können die Cave gleichzeitig benutzen, wobei nur die Position des Kopfes eines Benutzers verfolgt wird.

Technische Daten

Schematischer Aufbau des Portals
Lupe

  • 3 Bildwände im 90°-Winkel

    • 2.50m x 2.00m
    • Polarisationserhaltende Rückprojektion

  • 3 x 2 Projektoren Panasonic PT-DZ 6700 EL

    • Auflösung 1500x1200 (nativ 1920x1200)
    • Paarweise für Stereoprojektion
    • Anschluß über DVI-Extender
    • Steuerung über Ethernet

  • Polarisationsfilter für passives Stereo

    • Satz Beamerfilter und Brillen für lineare Polarisation
    • Satz Beamerfilter und Brillen für zirkulare Polarisation

  • 4 Grafikworkstations

    • 3 Rechner für die Bildwände
    • 1 Steuerrechner
    • Je zwei Intel Hexa-Core CPUs mit 3 GHz
    • 96 GB Hauptspeicher
    • Infiniband
    • Je zwei AMD Radeon 6990 GPU's

  • Server

    • Intel Hexa-Core CPU mit 2,6 GHz
    • 8 Velociraptor 600GB Festplatten im RAID-6 Verbund
    • Infiniband

  • A.R.T.-Trackingsystem (optisch)

    • Vier Kameras mit Infrarot Illuminatoren
    • Flystick
    • Stereobrille mit Markern

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe