TU Berlin

ForschungsrechnerbereichIMP

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Anmeldung

Um sich beim Webmailer IMP anzumelden, ist ein gültiger Account notwendig.

Benutzername und Passwort

Benutzername und Passwort
Lupe

Anmeldebildschirm

Anmeldebildschirm
Lupe

Nach der Eingabe von Benutzername und Passwort erscheint der Anmeldebildschirm (je nach Browser und Betriebssystem ergeben sich möglicherweise Abweichungen).

Sidebar

Sidebar
Lupe

Falls die Sidebar auf der linken Seite nicht zu sehen ist, lässt der Browser kein JavaScript (Active Scripting) zu. Das sollte in jedem Falle eingeschaltet werden, da sonst viele Funktionen, die der Webmailer bietet, nicht verfügbar sind. Die Sidebar erleichtert auch die Navigation innerhalb des Webmailsystems. Alle Menüpunkte, vor denen ein + steht können ausgeklappt werden. Entsprechend können Menüpunkte eingeklappt werden, vor denen ein - steht.

Die Sidebar kann auch vollständig weggeklappt werden, indem man auf das Symbol in der rechten oberen Ecke klickt. Der jeweilige Zustand der Sidebar wird auch über das Ende der Sitzung hinaus gespeichert und wird bei der nächsten Anmeldung wiederhergestellt.

Nach oben

Mails lesen, beantworten und löschen

Nach dem Anmelden erscheint meist noch nicht der Posteingang. Um diesen zu öffnen, geht man wie folgt vor: In der Sidebar auf das Pluszeichen vor »Webmail → Posteingang« klicken. In der Mitte des Bildschirms wird nun der Inhalt des Posteingangs aufgelistet. Diese Auflistung kann man nach den Kriterien

  • Nummer
  • Datum
  • Absender
  • Betreff
  • Größe
ordnen.

Sortierleiste
Lupe

Hierzu klicken Sie einfach auf den entsprechenden Eintrag, z. B. auf »Betreff«. Danach wird die Reihenfolge der Maildarstellung neu sortiert. Die Mails werden dann entweder in auf- oder absteigender Weise angezeigt. Wenn Sie nun z. B. auf »Betreff« geklickt haben, werden die Mails dem Betreff nach alphabetisch geordnet. Wenn diese in aufsteigender Variante angezeigt werden, Sie aber gerne eine absteigende Auflistung wünschen, so klicken Sie einfach erneut auf »Betreff«. Selbiges Verfahren gilt für die übrigen Kriterien.

Auf der Abbildung sieht man, dass das Feld »Datum« farbig anders dargestellt wird, als die restlichen Felder. Das heißt, dass hier nach dem Datum sortiert wird. Außerdem befindet sich ein Dreieckssymbol neben dem Kriterium »Datum«. Dieses zeigt in unserem Fall nach unten. Das heißt, dass die E-Mails zeitmäßig absteigend dargestellt werden, die neueste als erste erscheint. Wenn man nun erneut auf »Datum« klicken würde, so würde sich die Richtung des Dreieckssymbols umkehren – die E-Mails würden dann zeitlich sortiert in aufsteigender Variante dargestellt werden.

Lesen

Um eine E-Mail zu lesen, klicken Sie bitte auf den Betreff. Die E-Mail wird daraufhin geöffnet.

Beantworten

Nachdem Sie die E-Mail gelesen haben, möchten Sie evtl. eine Antwort darauf abgeben. Klicken Sie dazu einfach auf »Antworten« und es öffnet sich ein Fenster, in der die alte E-Mail zitiert wird und auf die Sie antworten können.

Löschen

Um E-Mails zu löschen, muss man zunächst die entsprechenden E-Mails markieren. Dies geschieht durch Klick auf das weiße Feld in der linken Spalte. Nachdem dieses angeklickt wurde, erscheint ein Haken und die Zeile wird farbig hinterlegt. Sie können mehrere E-Mails gleichzeitig auswählen. Nun ist ein Klick auf »Löschen« erforderlich. Wie Sie sehen, sind diese E-Mails nun durchgestrichen – sie sind gelöscht, jedoch nicht endgültig. Um dies durchzuführen, bedarf es eines Klicks auf »Endgültig löschen«. Sie müssen die durchgestrichenen E-Mails nicht erneut auswählen.

Nach oben

Persönliche Angaben/Identitäten

Unter »Persönliche Angaben« können eine Reihe von Einstellungen getroffen werden, die mit dem Versenden von Mails zusammenhängen, u. a. Ihr vollständiger Name, die Absende-Adresse, eine Signatur, ob gesendete Mails gespeichert werden sollen und wohin (Horde ist so konfiguriert, dass als Standard »Sent« verwendet wird). Haben Sie mehrere Adressen, etwa eine Funktionsadresse, oder eine Aliasadresse, können auch mehrere sogenannter »Identitäten« eingerichtet werden. Dazu unter »Einstellungen → Allgemeine Einstellungen → Persönliche Angaben« anklicken:

Einstellungen
Lupe
Persönliche Angaben
Lupe

Achtung: Die »Von:«-Adresse muss existieren. Falls die angegebene Adresse ungültig ist, erfolgt eine Fehlermeldung beim Abspeichern. Falls sie gültig ist, wird an die angegebene Adresse eine E-Mail verschickt mit der Aufforderung, die neue Identität zu bestätigen. Die so eingerichteten Identitäten können dann beim Versenden ausgewählt werden:

Identität auswählen
Lupe

Nach oben

Ordner für Drafts, Trash und Junk/Spam festlegen

Jeder Mailclient hat seine eigenen Bezeichnungen für interne Ordner wie Drafts, Trash und Junk/Spam. Horde ist so konfiguriert, dass die folgenden Ordnernamen benutzt werden:

Entwürfe
Drafts
Gelöschte Mails
Trash
Junk/Spam
Spam

Möchte man, dass Horde Entwürfe etc. woanders ablegt, kann man dies in Einstellungen »Webmail → E-Mail-Server und Ordner-Einstellungen« anpassen.

Die Einstellung »IMAP Ordnerabonnement benutzen« sollte nicht deaktiviert werden, weil sonst u. U. der Anmeldevorgang verhindert wird bzw. in der Sidebar alle Ordner aus dem Heimatverzeichnis angezeigt und ausgelesen werden, was ziemlich lange dauert und auch nicht der Übersicht dient. Außerdem werden Ihnen so die gleichen Ordner angezeigt wie in anderen IMAP-basierten Mailclients (bspw. SquirrelMail, Thunderbird, Entourage, Outlook – nicht jedoch Apples Mail).

Ordnereinstellungen
Lupe
Lupe

Signatur erstellen

Signaturen lassen sich recht einfach erstellen. Dazu öffnen Sie die Einstellungen für die persönlichen Angaben des Webmailers: »Einstellungen → Webmail → Persönliche Angaben«. Wählen Sie ggf. eine Identität aus und geben Sie (ganz unten) bei »Ihre Signatur« den Text ein, der beim Schreiben von E-Mails automatisch hinzugefügt wird (z. B. Grußformel und Kontaktangaben).
Es empfiehlt sich, die Option »Striche ('-- ') vor der Signatur einfügen?« zu aktivieren, denn so ermöglicht man den meisten E-Mail-Programmen oder Webmailern, die Signatur zu erkennen und diese beim Antworten nicht zu zitieren. Klicken Sie anschließend auf »Einstellungen speichern«.

Nach oben

Abwesenheit, Weiterleitung

Abwesenheit

Die Abwesenheitsnotiz – auch Autoreply genannt – dient dazu, eingehende E-Mails bei Abwesenheit mit einer vordefinierten Nachricht automatisch zu beantworten. Im linken Menü klickt man auf »Mein Konto«. Nun wählt man den Punkt »Abwesenheit«, um im nächsten Schritt eine Abwesenheitsnotiz zu definieren.

Abwesenheitsnotiz
Lupe

Die Felder »Betreff« und »Nachricht« dienen zum genauen Definieren der automatischen Abwesenheitsnotiz.

 

Eine Abwesenheitsmeldung wird normalerweise nur herausgeschickt, wenn eine Mail an die Adresse <username>@math.TU-Berlin.de geschickt wird. Wenn auch auf Mail-Aliase reagiert werden soll mit einer automatischen Nachricht, dann müssen diese Mail-Aliase mit Leerzeichen getrennt (!) in das Feld »Aliasadressen für dieses Konto« eingetragen werden. Mail-Aliasadressen werden von uns z.B. angelegt, wenn der Benutzername kürzer als der eigentliche Nachname ist oder auch bei Adressen für die Fakultätsverwaltung mit ...@FakII.TU-Berlin.de. Wenn eine Weiterleitung der Mails an die offizielle TU-Mailadresse zu der Mailadresse am Institut für Mathematik eingerichtet ist, dann können Sie hier auch diese als Mail-Alias eintragen.

Weiterleitung

Mit der Weiterleitungsoption kann man eingehende E-Mails auf eine andere E-Mail-Adresse weiterleiten. Dies ist hilfreich, wenn man die E-Mails, die im Postfach des Institutsaccounts landen, gerne im Posteingang eines anderen genutzten E-Mail-Kontos haben möchte. Um die Weiterleitung einzurichten, geht man wie folgt vor:

  • Im linken Menü den Punkt »Mein Konto« auswählen.
  • Danach wählt man den Unterpunkt »Weiterleitung« aus.

Im ersten Eingabefeld trägt man die E-Mail-Adresse ein, an die die eingehenden E-Mails weitergeleitet werden sollen. Nach einem Klick auf »Abschicken« ist die E-Mail-Weiterleitung eingerichtet.

Hinweis: Dies funktioniert nicht für Aliase.

Weiterleitung
Lupe

Nach oben

Suchen

Wenn viele E-Mails verwaltet werden, dann erweist sich die Suchfunktion als eine sehr nützliche Hilfe. Diese finden Sie im linken Menü:

Suchen
Lupe

Hier können Sie nach bestimmten Kriterien nach E-Mails suchen. Um eine Suche zu erstellen, müssen Sie Kriterien und was Sie darin suchen festlegen. Wenn Sie z. B. alle E-Mails eines bestimmten Absenders angezeigt haben möchten, so können Sie dies im Eingabefeld neben dem Auswahlmenü »Von« vornehmen.
Die Auswahl der Ergebnisse wird logischerweise verringert, je mehr Suchkriterien Sie angeben; Sie können auch mehrere Kriterien beschreiben, um die gesuchte E-Mail gezielter zu finden. So können Sie zum Beispiel einen Nachrichtenstatus (z. B. »ungelesen«) und einen Mailordner als Suchkriterium angeben, um ungelesene Nachrichten im gewünschten Ordner anzeigen zu lassen.
Nach einem Klick auf »Abschicken« beginnt die Suche. Unter »Suchergebnisse« werden schließlich die E-Mails so aufgelistet, wie sie in normalen Mailordnern angezeigt werden.

Suche abspeichern: Wenn es ein bestimmtes Suchmuster gibt, welches Sie mehr als nur einmal benutzen, können Sie vor dem Abschicken die Suche als »virtuellen Ordner« speichern – dies gewährleistet, dass Sie die Suche später schnell und bequem wiederholen können, indem Sie den virtuellen Ordner öffnen.

Hinweis: Je mehr Ordner Sie durchsuchen, um so langsamer wird die Suche durchgeführt.

Nach oben

Ordner/Unterordner erstellen

Bei regen Mailverkehr empfiehlt sich für eine übersichtliche Verwaltung der E-Mails oft der Einsatz von mehreren Ordnern und Unterordnern. Um neue Ordner bzw. Unterordner zu erstellen, orientieren Sie sich an dem folgenden Beispiel.

Öffnen Sie nach dem Einloggen in Webmail Ihren Posteingang und klicken Sie oben auf das Icon »Ordner«:

Ordner anzeigen
Lupe

Wählen Sie bei der Ordnernavigation im Drop-Down-Menü die Option »Ordner erstellen«:

Auswahl Ordner erstellen
Lupe

Für dieses Beispiel wollen wir einen Hauptordner »TEST« mit zwei Unterordner »test1« und »test2« erstellen. Dafür kann für den ersten Teil die Verzeichnisstruktur direkt in der Form »Hauptordner/Unterordner« erzeugt werden:

Ersten Ordner anlegen
Lupe

Im zweiten Schritt kann nach dem Auswählen des Hauptordners »TEST« der zweite Ordner »test2« direkt als Unterordner angegeben werden:

Zweiten Ordner anlegen
Lupe

Nun tauchen die beiden Unterverzeichnisse »test1« und »test2« unter »TEST« auf.

Neue Ordner angelegt
Lupe

Nach oben

Erscheinungsbild ändern

Horde bietet die Möglichkeit, sein Design mit einigen Klicks zu verändern. Um das Design zu verändern, müssen Sie die entsprechenden Einstellungen öffnen: »Einstellungen → Allgemeine Einstellungen → Anzeige-Einstellungen«. Dort befindet sich der Eintrag »Wählen Sie ein Farbschema.« Voreingestellt ist Blau und Weiß. Hier lässt sich nun ein anderes Farbschema auswählen. Es empfiehlt sich, einfach einige Schemata auszuprobieren und dann die Einstellungen zu speichern. Sollte es unmittelbar nach dem Speichern zu Anzeigefehlern kommen, dann ist das kein Grund zur Panik. Bei einigen Browsern könnte es notwendig sein, sich aus- und wiedereinzuloggen, damit die Einstellungen wirksam werden. Danach dürfte alles wie gewünscht dargestellt werden.

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe