direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Informationen zur Anmeldung von Lehrveranstaltungen

Dieses Dokument dient der Information von DozentInnen und BetreuerInnen der Lehrveranstaltungen des Instituts für Mathematik der Fakultät II. Die PCs und Workstations im MA241 stehen ausschließlich Lehrveranstaltungen des Instituts zur Verfügung.

Anmeldung einer Lehrveranstaltung (LV)

Zur Organisation der Accounts bzw. Gruppennummern und der Rechner-Vorrangzeiten für eine LV werden einige Informationen über die LV (u.a. Anzahl der Teilnehmer bzw. Rechnergruppen der LV) benötigt. Dazu bitte rechtzeitig vor Semesterbeginn eine Kopie des Anmeldeformulars vom WWW-Server holen, ausfüllen und zurückgeben oder -schicken.

Anmeldeformular [1]

Die gewünschten Vorrangzeiten werden in der Reihenfolge der Rückgabe der Anmeldeformulare berücksichtigt. Da nur eine begrenzte Anzahl von Rechnern zur Verfügung steht und in den Vorrangzeiten ein Rechnerplatz garantiert wird, sollte man die Anzahl der Gruppen, die an der LV teilnehmen, realistisch einschätzen. Damit wird auch die Zuordnung der gewünschten Vorrangzeiten wahrscheinlicher. Sollten sich die bei der Anmeldung genannte erwartete Anzahl der Studenten deutlich erhöhen oder verringern, so muß dies dem Unix-Pool-Verantwortlichen schnellstmöglichst mitgeteilt werden. Zur Unterstützung der Aufteilung der TeilnehmerInnen auf die Rechnergruppen werden (nach Abgabe des Anmeldeformulars) Teilnehmerlisten bereit gestellt. Die BetreuerInnen legen diese Listen in der Veranstaltung aus. Sie müssen ausgefüllt vor der ersten Rechnerbenutzung im Unix-Pool vorliegen. Die TeilnehmerInnen sind darauf hinzuweisen, daß die Unterschrift in der Teilnehmerliste gleichzeitig die Anerkennung der Benutzerordnung [2] bedeutet. Wollen Sie schon vor Beginn des Semesters an den Bereichen bestimmte Anpassungen für die jeweilige LV vornehmen, so klären Sie dies mittels Mail an die Tutoren [3].

Accountstruktur

Im Folgenden ist XXX durch das Kürzel für Eure LV zu ersetzen (z.B. lop, nm1, cks usw.).

Die Accounts sind von der Form XXX-000. Die Codes werden wie folgt vorgeben: drei Buchstaben als Kürzel für die LV, Bindestrich, fortlaufende Nummer. Die AssistentInnen der LV erhalten Nummern zwischen 001 und 009, die TutorInnen von 011 bis 099. Den Teilnehmergruppen werden Nummern zwischen 101 und 999 zugeordnet. pks-112 bezeichnet also eine Benutzergruppe des PASCAL-Kurses, lop-011 hingegen eineN TutorIn der Veranstaltung "Lineare Optimierung".

Die Gruppen-Nummern (Accounts) werden jeweils am Anfang eines Semesters aufgrund oben beschriebener Anmeldung vergeben und am Ende des Semesters wieder gelöscht. Sollte eine Gruppe (z.B. bei PPM) ihren Account länger als ein Semester behalten wollen, so ist dies unbedingt vor dem Semesterende der Systemverwaltung mitzuteilen.

Für jede LV gibt es vier Mail-Aliase, mit denen man (respektive) die gesamte Veranstaltung oder nur die Studenten, die Tutoren oder die Assistenten erreichen kann:

XXX@pool.math.tu-berlin.de
XXX-S@pool.math.tu-berlin.de
XXX-T@pool.math.tu-berlin.de
XXX-A@pool.math.tu-berlin.de

Darüber hinaus existiert für jede LV ein Verzeichnis namens /net/XXX. Dieses Verzeichnis ist für die Betreuer der jeweiligen LV beschreibbar und frei von Diskquota. Für die Studenten sind sie durchlässig und lesbar. Sie eignen sich sehr gut, um dort relevante Daten zur Vorlesung oder Übung abzulegen. Es ist darauf zu achten, daß die Daten für die Studenten lesbar sind (chmod o+rx /net/XXX/daten).

Auf Wunsch kann einer LV auch ein eigenes Subversion-Repository zur Verfügung gestellt werden. Die Userstruktur und die Zugriffsberechtigungen müssen mit den Tutoren abgestimmt werden - prinzipiell ist von öffentlich lesbaren Bereichen zur Bereitstellung von Material bis zu voneinander getrennten Verzeichnissen für konkurrierende Arbeitsgruppen alles möglich.

Öffnungszeiten

Der Unix-Pool ist während der Vorlesungszeit Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Im allgemeinen wird eine Nachbearbeitungszeit für die Übungsaufgaben gewährt. Daher halten wir in den ersten zwei Wochen der vorlesungsfreien Zeit ebenfalls geöffnet. Beachten Sie, dass es in bestimmten Fällen, z.B. bei Online-Klausuren Abweichungen geben kann.

Rechnerbenutzung

Im Regelfall sind die Accounts nach dem Anlegen gesperrt. Sobald die ausgefüllte Teilnehmerliste der Veranstaltung an der Anmeldung im Unix-Pool abgegeben wurde, können sich die Studenten dort ihre Accounts durch Unterschrift in dieser Liste freischalten lassen. Dazu ist ein gültiger Studentenausweis notwendig. Beim ersten Login mit dem neuen Account, hat der Inhaber dann die Möglichkeit ein Passwort zu setzen.

Sollten während des Semesterbetriebes Änderungen am Inhalt der Teilnehmerlisten erforderlich werden, so ist das durch einen Betreuer zu bestätigen. Grundsätzlich werden von den Mitarbeitern des Unix-Pool auf Zuruf von TeilnehmerInnen keine solchen Änderungen vorgenommen.

Alle BenutzerInnen der Workstations müssen sich vor jeder Rechnersitzung bei der Anmeldung am Eingang des MA 241 an- und nach der Sitzung wieder abmelden. Zur Anmeldung muß der Ausweis vorgelegt werden, mit dem die Identität des/der BenutzerIn ursprünglich verifiziert wurde (also i.d.R. Studentenausweis).

Ein Wort zur Sicherheit...

...kommt besser an, wenn es in den LV deutlich artikuliert wird: Bitte weist die Studenten darauf hin, daß im Unix-Pool geklaut wird! Gerne werden Sachen mitgenommen, die "nur mal schnell für einen Moment" abgelegt wurden.

Weitere Information und Anprechpartner

Die Anmeldeformulare der LV bitte beim Unix-Pool-Verantwortlichen Ralf Hoffmann [4] im MA 522 abgeben. Die fertig ausgefüllten Teilnehmerlisten können und sollen direkt im MA 241, App. 22491, abgeben werden. Bei Problemen, Vorschlägen etc. schickt bitte E-Mail an staff@pool.math.tu-berlin.de.

Weitere IT-Bereiche

  • Forschungsrechnerbereich [5]
  • 3D Labor [6]
  • Computeserver [7]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008