direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studienfahrten

Studienfahrten zum Abschluss der Grundlagenmodule sind eine gewisse Tradition an unserem Institut für Mathematik. Sie dienen natürlich in erster Linie zur Wiederholung der Vorlesungsinhalte und zur Vorbereitung auf die Modulprüfung. Zugleich sind sie aber auch eine der letzten Gelegenheiten, den eigenen Jahrgang besser kennenzulernen, bevor sich die Kommilitonen in verschiedene Richtungen vertiefen.

Für die Organisation dieser Fahrten sind die Kursteilnehmer selbst verantwortlich. Präziser formuliert sollte sich eine nichtleere Teilmenge (möglichst mit einer Kardinalität größer als 2) dazu bereit erklären, die Planung der Fahrt zu übernehmen. Erfahrungsgemäß sind viele Studenten im 2. und 3. Semester sehr mit ihrem Studium beschäftigt – daran sollen Studienfahrten aber nicht scheitern! Wir von der Mathe-Ini wollen euch daher einige wertvolle Tipps geben.

Jugendherbergen

In Brandenburg kennen wir drei Jugendherbergen, die eine Kursfahrt in Jahrgangsstärke ermöglichen, da sie neben einer ausreichenden Bettenanzahl auch Arbeitsräume anbieten:

DJH Wandlitz (http://www.jugendherbergen-berlin-brandenburg.de/de-de/jugendherbergen/wandlitz623/portraet): Die Jugendherberge Wandlitz des Deutschen Jugendherbergswerks liegt am Ufer des Wandlitzsees, der sich etwa 10 km nördlich der Berliner Stadtgrenze zwischen Oranienburg und Bernau befindet. Der Bahnhof Wandlitzsee kann von Berlin-Karow mit der Regionalbahnlinie RB27 erreicht werden und liegt noch im Tarifbereich Berlin C, also im Geltungsbereich des Semestertickets. Wegen der zentralen Lage im Ort sind die Bahnstation und ein Supermarkt nur wenige Meter von der Jugendherberge entfernt.

In DJH-Jugendherbergen benötigen Gäste einen Jugendherbergsausweis. Es besteht jedoch die Möglichkeit, von der Universität einen einzigen Gruppenjugendherbergsausweis für alle Teilnehmer gestellt zu bekommen. Diesen erhaltet ihr im Servicebereich Reisekosten (Hauptgebäude Neubau 7. Stock) mit einer schriftlichen Bestätigung eines Professors. Da diese Ausweise ein Jahr lang gültig sind, wollen wir sie künftig bei der Mathe-Ini aufheben. Daher lohnt es sich, zuerst bei uns nach einem gültigen Jugendherbergsausweis nachzufragen. Umgekehrt bitten wir darum, den Ausweis nach der Fahrt (wieder) der Mathe-Ini zur Verfügung zu stellen.

KiEZ Hölzerner See (http://www.hoelzerner-see.de/): Das KiEZ Hölzerner See liegt etwa 20 km südöstlich von Berlin im Wald zwischen den Ortschaften Prieros und Klein Köris. Vom S-Bahnhof Königs Wusterhausen (S46) fahren die Buslinien 725 und 727 zur Haltestelle Hölzerner See, von der die Jugendherberge noch einen 15-minütigen Fußweg entfernt ist. Anders als die S-Bahn kann diese Busverbindung jedoch nicht mehr auf ganzer Strecke mit dem Semesterticket genutzt werden.

EJB Werbellinsee (http://www.ejb-werbellinsee.de/): Die EJB Werbellinsee liegt etwa 30 km nordöstlich von Berlin am Rande des kleinen Ortes Altenhof südlich von Joachimsthal. Vom Eberswalder Hauptbahnhof fährt werktags die Buslinie 915 und am Wochenende die Buslinie 917 zur EJB. Das Semesterticket ist weder in den Regionalzügen nach Eberswalde noch in den genannten Buslinien gültig.

Daneben gibt es natürlich noch viele weitere Jugendherbergen, die jedoch meist eine geringere Kapazität an Übernachtungsplätzen oder Seminarräumen aufweisen oder noch weiter entfernt liegen.

Grundsätzlich gilt jedoch für alle Jugendherbergen, dass ihre Kapazitäten begrenzt sind, insbesondere die wenigen Seminarräume sind schnell ausgebucht. Daher solltet ihr möglichst früh bei den Jugendherbergen anfragen – bei einer Fahrt in den Wintersemesterferien am besten schon vor Weihnachten. Wenn ihr euch nach der Verfügbarkeit und dem ungefähren Übernachtungspreis erkundigt habt, habt ihr alle wichtigen Informationen, um Ziel und Zeitraum eurer Fahrt während einer Vorlesung oder Übung mit den anderen Studenten, den Tutoren, dem Assistenten und dem Professor zu besprechen.

Teilnahmeerklärung und Verträge

Im nächsten Schritt sollten verbindliche Teilnahmeerklärungen ausgeteilt und eingesammelt werden, um Planungssicherheit über die Anzahl der Teilnehmer und ggf. deren besondere Wünsche zu bekommen. Zu beachten ist dabei, dass der genaue Teilnehmerbeitrag aufgrund von Mengenrabatten oft erst nach Eingang der Teilnahmeerklärungen feststeht. Der so errechnete Betrag sollte aufgerundet oder sogar um wenige Euro erhöht werden, um unerwartete Kosten z.B. für besondere Situationen oder gemeinsame Aktivitäten abzudecken.

Die Überweisungen der Teilnehmer sollten anstatt auf ein privates Konto auf ein Sonderkonto eingehen, das bei einigen Banken kostenlos eingerichtet werden kann. Online-Banking erleichtert die Kontoführung ungemein, denn Kontoaktivitäten sind schneller einsehbar und Nachweise leichter zu organisieren.

Gleichzeitig kann der endgültige Vertrag mit der Jugendherberge vereinbart werden. Darin wird neben der Beherbergung auch die Verpflegung geregelt, also die genaue Anzahl und Art der Mahlzeiten festgelegt. Die meisten Jugendherbergen erwarten wegen der hohen Vertragssumme eine gewisse Vorauszahlung. Üblich ist es, die Hälfte der Gesamtkosten bereits einen Monat vorher zu überweisen. Der Rest der Kosten muss dann erst bei der Anreise bezahlt werden.

Begleiter

Auch wenn ihr auf der Fahrt die meiste Zeit alleine lernen werdet, solltet ihr mehrere Tutoren finden, die euch auf der Fahrt begleiten und beim Lernen unterstützen. Wenn aus der jeweiligen Lehrveranstaltung nicht genügend Tutoren zusammenkommen, fragt in anderen Vorlesungszyklen nach. Vielleicht könnt ihr auch den Übungsleiter oder sogar den Professor dazu überreden, zumindest an einigen Tagen mitzufahren. Wichtig ist auch hier, sich hinsichtlich des Fahrtzeitraums möglichst früh mit dem Lehrveranstaltungsteam abzustimmen, denn die Tutoren wollen natürlich auch ihre Semesterferien planen und die Assistenten und Professoren sind während der vorlesungsfreien Zeit oft auf Konferenzen oder im Urlaub.

In der Regel erhalten die Tutoren für die Teilnahme an der Fahrt kein Gehalt. Wenn ihr Glück habt, erstattet die Universität den Tutoren die Kosten für die Vollpension, die neben den Übernachtungen auch die Verpflegung beinhalten, so dass den Tutoren (fast) keine Kosten entstehen.

Ablaufplan

Der Tagesablauf wird bei einer Vollpension durch die drei Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) gegliedert. Den Rest der Zeit lernen die Studierenden grundsätzlich eigenverantwortlich, idealerweise in kleinen Gruppen. Trotzdem ist es sinnvoll, wenn eure Begleiter einen Wochenplan ausarbeiten, damit alle Studenten möglichst zeitgleich ähnliche Themen lernen und zu festgelegten Zeiten, z.B. abends, gemeinsam wiederholen können. Dafür können die Studenten Kurzvorträge zur Zusammenfassung bestimmter Themen vorbereiten. Vielleicht kann sich auch der Professor beteiligen, z.B. durch eine mündliche Probeprüfung für ausgewählte Studenten vor den versammelten Teilnehmern.

Beispiel

Als Inspiration für eure Reise könnt ihr euch hier das Infoblatt und den Wochenplan der 5-tägigen Analysis-Fahrt nach Wandlitz im März 2015 ansehen:

Infoblatt mit Einverständniserklärung (PDF, 272,7 KB)

Wochenplan (PDF, 66,9 KB)

Bei Fragen schreibt einfach eine Mail an fbrstud@math.tu-berlin.de!

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns eure eigenen Erfahrungen von euren Fahrten mitteilt, um diesen Ratgeber für kommende Jahrgänge weiter zu verbessern!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe