TU Berlin

Studienfachberatung MathematikBachelor of Science

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Wirtschaftsmathematik (Bachelor of Science)

Studien- und Prüfungsordnung:

Welche Veranstaltungen studiert, bzw welche Prüfungen im Laufe des Studiums absolviert werden müssen, regelt die Studienordnung, bzw. Prüfungsordnung. Diese Ordnungen können über das Prüfungsamt bezogen werden und sind auch als PDF verfügbar.

Zum 02. Juli 2014 ist eine neue Studienordnung in Kraft getreten. Studierende, die ihr Studium vor diesem Tag aufgenommen haben, müssen sich ab dem WS14/15 bei ihrer nächsten Prüfungsanmeldung entscheiden, ob sie ihr Studium nach der alten oder der neuen Studienordnung fortführen wollen.

 

Neue Ordnung ab Wintersemester 14/15:

Alte Prüfungsordnung

 

 

Achtung: Seit Juni 2013 gibt es zusätzliche Möglichkeiten der Vertiefung im Bereich Mathematik. Die neuen Anhänge der Studienordnung findet ihr hier. (PDF, 72,3 KB)

Gliederung des Studiums

Das Studium ist in mehrere Bereiche unterteilt, von denen die folgenden Module festgelget sind:

  • Analysis 1 und Analysis 2-3
  • Lineare Algebra 1 & 2
  • Computerorientierte Mathematik 1 & 2

  • Einführung in die Numerische Mathematik
  • Wahrscheinlichkeitstheorie 1

Module im Umfang von 20 Leistungspunkten aus dem Lehrangebot des Instituts für Mathematik.
Dabei muss mindestens ein forgeschrittenes Modul aus einem der folgenden Bereiche gewählt werden

 

  • Numerische Mathematik
  • Differentialgleichungen, Funktionalanalysis, Nichtlineare Optimierung, Modellierung
  • Stochastik und Finanzmathematik
  • Geometrie und Mathematische Physik
  • Diskrete Mathematik und Algebra

Die Auflistung der Modulde findet man hier.

 

Hinzu kommen die Veranstaltungen:

 

  • Bilanzierung und Kostenrechnung
  • ABWL 1 Marketing und Produktionsmanagement
  • ABWL 2 Investition und Finanzierung
  • Organisation und Innovationsmanagement
  • 6 Leistungspunkte von Kursen der Wahlpflichtmoudle BWL und VWL. Die Übersicht dieser Kurse findet man hier. (PDF, 97,2 KB)

Weitere Teile sind

  • Praktikum
  • Wahlbereich
  • Mathematisches Seminar (als Vorbereitung auf die Bachelorarbeit)
  • Bachelorarbeit

 

 

Umbennung der Pflichtkurse der Wirtschaftswissenschaften

Umbennung der Kurse der Wirtschaftswissenschaften
Alt
Neu
Externes und internes Rechnungswesen
Bilanzierung und Kostenrechnung
ABWL 1
ABWL1 Marketing und Produktionsmanagement
ABWL 2
ABWL 2 Investition und Finanzierung
Statistik I und II für für Ökonomik und Wirtschaftsingenieurwesen
Statistik I und II für Wirtschaftswissenschaften

Informationen zum Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik

Der Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik setzt den gleichnamigen Bachelorstudiengang fort. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Es müssen 120 ECTS-Punkte erworben werden. Innerhalb des Masterstudienganges wird eine Masterarbeit (30 ECTS) geschrieben, die vergleichbar mit einer Diplomarbeit ist. Weitere Informationen finden sich auf den Seiten des Masterstudienganges Wirtschaftsmathematik.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe