direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fragen zum Studienstart

Im Folgenden haben wir Fragen gesammelt, die uns häufig vor Semesterbeginn gestellt werden. Wir möchten euch so den Start ins Studium etwas erleichtern.

FAQs

Kann ich mich bei meiner Entscheidung, einen mathematischen Bachelor zu wählen, beraten lassen?

Ja natürlich. Ihr könnt schon als Schülerin oder Schüler ohne Voranmeldung in die Sprechstunden der Studienfachberatung kommen. Wir sind auch per E-Mail erreichbar und nehmen uns nach Informationsveranstaltungen wie z. B. den TU-Infotagen Zeit, eure Fragen ausführlich zu beantworten.

Wenn ihr euch allgemein über die Studienmöglichkeiten an der TU informieren wollt, nutzt die Sprechstunden der allgemeinen Studienberatung.

Studienfachberatungen der anderen Institute und Fachgebiete der TU sind hier zusammengestellt.

FAQ-Liste

Wie funktioniert die Bewerbung und Einschreibung?

An der TU sind die Bachelor-Studiengänge Mathematik, Wirtschafts- und Technomathematik zulassungsfrei. Dort kann man sich direkt einschreiben.

Mit einer inländischen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) bewerbt ihr euch (bzw. schreibt euch ein) direkt an der TU. Mit einer ausländischen HZB läuft die Bewerbung über uni-assist.de, die Unterlagen, Äquivalenzen, Sprachkenntnisse usw. nachprüfen.

Weitere Informationen erhaltet ihr vor Ort im Campus Center oder beim Telefonservice Express (030 314 29 999).
Bitte beachtet, dass die Studienfachberatung euch keine Informationen zum Stand der Bewerbungen geben kann.

Die TU Berlin verschickt zeitgleich mit den anderen Hochschulen der „Initiative koordinierte Hochschulzulassung“ ihre Zulassungsbescheide. Für das Wintersemester z. B. von Anfang bis Mitte August. Mehrfachbewerber (Bewerberinnen und Bewerber an mehreren Hochschulen) können ihre Entscheidung zeitnah treffen und ggf. Nachrücker zugelassen werden.

FAQ-Liste

Was folgt nach der Immatrikulation?

Herzlichen Glückwunsch, ihr seid nun reguläre Studierende!

Habt ihr bereits eure tubit-Zugangsdaten zugeschickt bekommen? Dann macht euch kurz mit den online-Plattformen isis, moses und tubit (TU-Startseite, login oben rechts) vertraut.
Des weiteren könnt ihr euch weitere Informationen zu eurem Studiengang anlesen, wie z. B. die Studien- und Prüfungsordnung (siehe Seite des entsprechenden Studiengangs).
Grob gesagt regelt die Studienordnung, welche Fächer belegt werden müssen, die Prüfungsordnung regelt alle Angelegenheiten um die Prüfungsanmeldung, -wiederholung usw.
Eine einfache Darstellung findet sich im Studienführer Mathematik (s. rechte Spalte).

Als nächstes könnt ihr im Brückenkurs Mathematik die Schulmathematik wiederholen. Gleichzeitig lernt ihr, was eine Vorlesung ausmacht und wie Übungen ablaufen. Außerdem trefft ihr hier bereits erste Kommilitonen und Kommilitoninnen!
Die TU bietet ihren Studienanfängern und Studienanfängerinnen einen Präsenzkurs wie auch einen online-Kurs an.
Parallel zu den Brückenkursen findet ein einwöchiger Computerkurs statt, für den eine Anmeldung erforderlich ist.

Am ersten Montag der Vorlesungszeit findet eine Einführungsveranstaltung für die Neuimmatrikulierten der Bachelorstudiengänge statt. Ihr erhaltet Tipps zum Studium, Empfehlungen, wie ihr euren Stundenplan gestalten könnt, und eure Ansprechpartner stellen sich persönlich vor. Im Anschluss lädt die Studierendenvertretung Mathe-Ini zu einem (kostenlosen) Frühstück im MatheCafé ein.

Weitere Informationen werden zeitnah in den aktuellen Meldungen auf unserer Startseite bekannt gegeben.

FAQ-Liste

Muss ich einen Brückenkurs besuchen?

Die TU bietet zwei Brückenkurse zur Wiederholung der mathematischen Grundlagen an.

Der vierwöchige Präsenzkurs fängt fünf Wochen vor Vorlesungsbeginn an, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden sich auf unserer Seite oder im moses-Portal.

Der online-Kurs richtet sich allgemein an alle Studienanfänger/innen und eignet sich besonders für diejenigen, die kurz vor dem Studienstart noch nicht in der Stadt sind oder z. B. durch den Freiwilligendienst tagsüber eingebungen sind.

Es besteht keine Pflicht, lediglich die Empfehlung, zumindest einen der Kurse zu besuchen.

FAQ-Liste

Wie lange ist ein Semester, wann sind Vorlesungen?

Die Vorlesungszeit im Wintersemester geht in der Regel von Mitte Oktober bis Mitte Februar. Im Sommersemester finden die Vorlesungen von Mitte April bis Mitte Juli statt.
Die insgesamt fünf vorlesungsfreien Monate werden in der Mathematik meist zur Prüfungsvorbereitung genutzt und sind nur selten wirklich frei.

Termine, Ferien und Fristen für die nächsten Semester finden sich hier.

FAQ-Liste

Wie bastel ich mir meinen (ersten) Stundenplan?

Zum ersten Semester werden einige beispielhafte Stundenpläne für die mathematischen Studiengänge im Studienführer angeboten.

Im ersten Semester sollten alle Studierende folgende Fächer belegen:

  • Analysis I (10 LP)

    • Vorlesung, Übung, Tutorium = 8 SWS Veranstaltungen
    • wöchentliche Hausaufgabenabgabe

  • Lineare Algebra I (10 LP)

    • Vorlesung, Übung, Tutorium = 8 SWS Veranstaltungen
    • wöchentliche Hausaufgabenabgabe

Dazu kommt entweder die

  • Computerorientierte Mathematik I (11 LP)

    • Vorlesung, Übung, Tutorium = 8 SWS Veranstaltungen
    • wöchentliche Hausaufgabenabgabe und Programmieraufgabe

oder

  • BSc Mathematik: ein bis zwei Lehrveranstaltungen des Nebenfachs (BSc Mathematik)
  • BSc Wirtschaftsmathematik: z. B. ABWL 1 (6 LP) und/oder Externes und Internes Rechnungswesen (6 LP)
  • BSc Technomathematik: z. B. Statik und elementare Festigkeitslehre (9 LP)

Es sollte eine durchschnittliche Arbeitsbelastung von 30 LP pro Semester eingeplant werden.

Informationen zu den Vorlesungen und Übungen finden sich im Vorlesungsverzeichnis über:
Vorlesungsverzeichnis (nicht Studiengangspläne!) -> Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften -> Mathematik -> Mathematik: Grundstudiumsveranstaltungen*
Für Nebenfächer ggf. ähnlich über die anderen Fakultäten oder die Suchfunktion.

FAQ-Liste

Was ist eigentlich ein Modul? Was sind LP und SWS?

Ein Modul kann aus einem oder mehreren Fächern zusammengesetzt sein und schließt mit einer Prüfung ab. Besteht ein Modul aus mehreren Fächern (z. B. Lineare Algebra = Lineare Algebra I + Lineare Algebra II), so müssen i. d. R. für die Lehrveranstaltungen jeweils in beiden Semestern Scheine erbracht werden, um zur Modulprüfung zugelassen zu werden.

Eine Veranstaltung wiederum besteht aus Vorlesungen, Übungen und (in den ersten Semestern üblicherweise) Tutorien, in denen der Lehrstoff auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichen Gruppengrößen vermittelt wird.

LP
steht für Leistungspunkte oder eben ECTS (European Credit Transfer and System). Diese neue Bemessung soll sicherstellen, dass die Arbeitsbelastung von Modulen vergleichbar ist.

Der Begriff SWS - Semesterwochenstunde - ist älter und soll ebenfalls den Zeitaufwand einer Veranstaltung angeben. Eine Vorlesung mit 2 SWS findet i. d. R. wöchentlich zwei Stunden lang statt. Die SWS berücksichtigen allerdings kaum die Unterschiede der Vorbereitungszeit für eine Veranstaltung, so bedeuten 4 SWS Vorlesung in Mathematik aufgrund der Nachbearbeitung und Hausaufgaben meist einen wesentlich höheren Arbeitsaufwand als 4 SWS in anderen Fächern.

FAQ-Liste

Das Semester beginnt bald, für welche Veranstaltungen muss ich mich anmelden?

Für Vorlesungen und Übungen ist keine Anmeldung erforderlich. Dies gilt in der Regel für alle Grundstudiumsveranstaltungen, ihr könnt direkt hingehen.
Die Anmeldung zu den Tutorien erfolgt über das moses-Portal (www.moses.tu-berlin.de) bis zum ersten Mittwoch der Vorlesungszeit.
Weitere Informationen erhaltet ihr in der Einführungsveranstaltung.

FAQ-Liste

Bis wann muss ich mein Nebenfach gewählt haben?

Hierfür ist keine Frist festgelegt. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr direkt im ersten Semester mit dem Nebenfach anfangt oder erst später. Dies gilt ebenso für den betriebswirtschaftlichen Bereich der Wirtschaftsmathematik wie für den technischen Bereich der Technomathematik.

Für BSc Mathematik: Einige Fächer können bereits ab dem ersten Semester belegt werden, wie z. B. Philosophie, BWL, VWL. Informatik empfielt sich erst ab dem dritten Semester bzw. nach Abschluss des Moduls Computerorientierte Mathematik, da ansonsten wichtige Vorkenntnisse fehlen.

FAQ-Liste

Kann ich an der TU auch mit Lehramtsoption studieren?

An der TU läuft der Lehramtsstudiengang Mathematik aus, dieses Studium kann hier nicht mehr begonnen werden.

In Berlin wird dieses Angebot von der HU und der FU aufrecht erhalten.

FAQ-Liste

Was passiert, wenn ich den Bachelor nicht in Regelstudienzeit schaffe?

Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt sechs Semester, was aber nicht heißt, dass das Studium in dieser Zeit abgeschlossen werden muss. Nach weiteren zwei Fachsemestern ist lediglich eine "besondere Prüfungsberatung" Pflicht, niemand wird automatisch exmatrikuliert.

Angaben zur durchschnittlichen Studiendauer können wir nicht machen, da der Bachelor an der TU noch zu jung ist.

FAQ-Liste

Was, wenn ich weniger als 30 LP im Semester mache?

Auch das ist möglich. Wir empfehlen gerade anfangs, lieber weniger Kurse zu belegen und diese dafür gut abzuschließen. Wir haben einige Studienverlaufspläne mit geringerer Arbeitsbelastung online, an denen ihr euch orientieren könnt.

Ihr könnt in die Sprechstunden der Studienfachberatung kommen und einen persönlichen Studienverlaufplan besprechen und erstellen. Auch im Falle der Betreuung von Angehörigen versuchen wir euch bei der Studienplanung so gut es geht zu unterstützen.

FAQ-Liste

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Studienfachberatung Mathematik
Technische Universität Berlin
Fakultät 2: Mathematik und Naturwissenschaften
Straße des 17. Juni 136
10623 Berlin
Webseite

Studentische Studienberatung

Kora Palow
Sekr. BEL 1
Raum MA 847
(030) 314-21097

Sprechzeiten
Di 10-12 Uhr
Do 13-15 Uhr

Erstes Semester - Quicklinks

Studienführer