TU Berlin

FG DifferentialgleichungenHochschulgovernance

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Mathias Neukirchen und Etienne Emmrich

Hochschulgovernance; Gesetzliche Grenzen und Möglichkeiten am Beispiel der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin unter besonderer Berücksichtigung der Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes

Lupe

Hochschulen organisieren sich im Spannungsfeld zwischen staatlichen Aufgaben und selbstverwalteter Wissenschaft. Die konkrete Ausgestaltung der Kompetenzen der Hochschulorgane auf zentraler und dezentraler Ebene bestimmt entscheidend den Erfolg einer Hochschule sowie die Möglichkeiten der Teilhabe der Hochschulmitglieder und die Freiräume der Wissenschaftler:innen.
Die Autoren geben einen Überblick über grundsätzliche Fragen der Hochschulgovernance und den verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Rahmen. Am Beispiel einer Hochschule und aus Anlass der Novelle des Hochschulgesetzes in Berlin erörtern die Autoren für die einzelnen Organe die rechtlichen Anforderungen und Möglichkeiten, auch im Vergleich mit den Regelungen anderer Bundesländer.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Bildungs- und Wissenschaftsrecht (Band 22)

Mathias Neukirchen und Etienne Emmrich
Hochschulgovernance
Gesetzliche Grenzen und Möglichkeiten am Beispiel der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin unter besonderer Berücksichtigung der Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes

Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden, 2022. 233 Seiten.

Erschienen 2022

ISBN 978-3-7489-3596-4 (Print)

Autoren:  Mathias Neukirchen, Etienne Emmrich

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe