TU Berlin

Seminar Kopplung von Quantenmechanik und Moleküldynamik WiSe 2015/2016

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Seminar "Kopplung von Quantenmechanik und Moleküldynamik"

Termine
Sekretariat
MA 568
Alexandra Schulte

Das Seminar findet am Donnerstag, den 11. Februar 2016 in der Zeit von 12:00 - 15:00 Uhr im Raum MA564 statt.

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. Konstantin Fackeldey

Beschreibung

Quantenmechanische Berechnungen liefern detaillierte Informationen zu den Interaktionen zwischen Kernen und Elektronen eines Atoms. In den Anwendungen zeigt sich, dass eine genaue Berechnung auf dieser quantenmechanischen Skala notwendig ist, um beispielsweise biomolekulare Phänomene zu verstehen. Grundlage für die Berechnung ist die Schrödingergleichung. Hier wurden in den letzten Jahren Methoden wie die „Density Functional Theory“ oder „ab initio Methoden“ entwickelt. In der klassischen Moleküldynamik werden die Interaktionen eines Moleküls mit Hilfe von Potentialen beschrieben, was den Rechenaufwand im Vergleich zur Quantenmechanischen Berechnung verringert. Leider können aber aufgrund dieser Vereinfachung bestimmte Phänomene nicht dargestellt werden (z. B. Brechen einer Bindung). In diesem Seminar werden QM-MD Methoden vorgestellt, die darauf abzielen die klassische MD mit der Quantenmechanik effizient zu kombinieren.

Literatur

Wird während des Seminars bekanntgegeben

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe