direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Berechnung der L∞-Norm mittels Optimierung auf Niveaumengen

Dieser Algorithmus ist eine Erweiterung des bekannten Boyd/Balakrishan-Algorithmus auf großskalige Probleme. Mithilfe der dominanten Pole der Übertragungsfunktion werden Shifts für einen strukturhaltenden iterativen Eigenlöser für gerade Eigenwertprobleme (even IRA) berechnet. Mittels der so berechneten imaginären Eigenwerte lassen sich nun wieder Niveaumengen bestimmen, in denen sich die optimale Frequenz befindet.


tf.jpg

Darstellung einer Übertragungsfunktion mit berechnetem Normwert (roter Kreis)

gamma.jpg

Darstellung der Niveaumengen für jede Iteration

Autoren

  • Ryan Lowe (McGill University, Québec, Kanada (Hauptautor))
  • Matthias Voigt (Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg)

Downloads

Lizenz und Verwendung

Diese Software ist unter der GNU General Public License, Version 3 veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um Forschungscode, es wird keine Garantie für die Korrektheit numerischer Ergebnisse übernommen. Diese Software verwendet die MATLAB-Implementationen des SAMDP-Algorithmus (samdp.m) von Joost Rommes und des even IRA (even_ira.m) von Volker Mehrmann, Valeria Simoncini und Christian Schröder, welche eigenen Bedingungen unterliegen. Falls Sie diesen Code für Ihre Arbeit verwenden, zitieren Sie bitte die unten angebenen Publikationen.

Referenzen

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe